Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

The Legend of Kaspar Hauser

The Legend of Kaspar Hauser

Regie: Davide Manuli, Italien 2012, 95 min, OmU (Engl./Ital.), keine FSK


Am Strand einer kargen Insel sitzt der Sheriff (Vincent Gallo) und beobachtet, wie ein scheinbar lebloses Wesen angespült wird: Kasper Hauser (Silvia Calderoni). Mit Adidas-Klamotten und Kopfhörern bekleidet, scheint das androgyne Wesen direkt einem Club entsprungen zu sein und bewegt sich dementsprechend auch meist zuckend und tanzend über die Insel. Dort leben neben dem Sheriff noch dessen Bruder der Pusher (ebenfalls Vincent Gallo), der die Gräfin (Claudia Gerini) beschützt. Zu dieser schon bizarren Gruppe gesellt sich noch eine schöne Frau (Elisa Sednaoui), ein Priester (Fabrizio Gifuni) und ein Diener (Marco Lampis), deren Leben Kasper Hauser mit seinem merkwürdigen Verhalten und unerklärlichen Fähigkeiten durcheinander bringt. Mit Musik von Vitalic. „Was auch immer man am Ende aus Davide Manulis Film mitnimmt, allein wegen seiner radikal eigenen Filmsprache ist ‚The Legend of Kaspar Hauser’ eine willkommene Abwechslung in der viel zu oft risikolosen Filmlandschaft.“ (www.filmstarts.de)


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.