Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Terkel in Trouble

Terkel in Trouble

Regie: Stefan Fjeldmark u.a., DK 2004, 78 min, DF, FSK 12


Terkel geht in die 7. Klasse und ist neben den üblichen Pubertätsproblemen von den Racheplänen zweier seiner Mitschüler geplagt. Weder die kettenrauchende Mutter noch der völlig desinteressierte Vater sind ihm eine Hilfe. Sein bester Freund Jason plädiert zwar für handfeste Lösungsvarianten, doch versucht Terkel zunächst, sein Problem mit den gewaltfreien Ratschlägen des alternativ angehauchten Vertretungslehrers Gunnar zu lösen. Eine Lachnummer, die alles nur schlimmer macht. Mit zunehmender Panik sieht Terkel den Zeltausflug der Klasse auf sich zukommen ... Der dänische Animationsfilm wandelt konsequent jenseits aller Pfade der politischen Korrektheit und erinnert damit mit Absicht an amerikanische Serien wie „South Park“. Lustvoll werden die Situationen der jungen Helden ins Groteske gesteigert, es wird nicht an Zitaten aus dem Thriller- und Horrorgenre gespart. „Terkel in Trouble“ setzt auf drastischen schwarzen Humor und konnte damit einen großen Erfolg beim dänischen Publikum erringen.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.