Filmarchiv A-Z

Swetlana
©

Swetlana

Regie: Tamara Staudt, BRD 1999, 88 min


Der 16jährigen Swetlana ist die Welt zu eng. Sie ist mit ihren Eltern aus Kasachstan nach Duisburg gekommen und kennt dort kaum mehr als das Wohnheim, in dem sie bis vor kurzem gelebt hat. Treffpunkt ist die Hauptschule, wo sie die 9. Klasse besucht und der „Keller“, ein düsterer Raum. Doch im „Keller“ fühlt sie sich zu Hause, denn dort trifft sie sich mit ihren Freunden, Rußlanddeutsche, wie sie. Swetlanas Eltern wollen für sich und die Kinder ein Leben in der neuen Heimat aufbauen und haben vor kurzem eine kleine Wohnung bezogen. Aber Swetlana ist unglücklich. Zu Hause gibt es Streit, sie hat Heimweh. Und sie ist hin - und hergerissen in ihren Gefühlen zwischen Artur, dem Russen, der wieder in die alte Heimat möchte, und Said, dem marokanischen Händler und Nachbarn, der für sie eine neue und fremde Welt verkörpert.
Weitere ausführlichere Materialien zum Film können angefordert werden.Am 07. November um 10.30 und 15.00 Uhr in Anwesenheit der Regisseurin Tamara Staudt.