Filmarchiv A-Z

Surreale Stummfilme mit Live-Musik
©

Surreale Stummfilme mit Live-Musik


Folgende Filme kommen zur Aufführung
Die Reise durch das Unmögliche
Regie: Georges Méliès, Fkr. 1904, 18 min
Professor Mabouloff will mit seiner selbstentwickelten Propeller-Lokomotive zur Sonne reisen. Das Gefährt kann der Hitze der Sonne trotzen und erweist sich bei der Landung im Ozean auch noch als hervorragendes Unterseeboot.

Mysterien des Frisiersalons
Regie: Erich Engel, Bertolt Brecht, D 1923, 32 min
Groteske surrealistische Nummern in einem Frisiersalon mit Karl Valentin in der Hauptrolle.

Ein andalusischer Hund
Regie: Luis Buñuel, Fkr. 1928, 15 min
In kurzer Zeit entwarfen Luis Buñuel und Salvador Dalí die 22 Traumsequenzen dieses Films und schufen damit einen der wichtigsten Avantgardefilme der Filmgeschichte.

Copy Shop
Regie: Virgil Widrich, Ö 2000, 12 min
Geschichte eines Mannes in einem Copy Shop, der sich solange vervielfältigt, bis die ganze Welt nur noch aus ihm selbst besteht. Ein Film aus 18.000 fotokopierten Digitalfilmkadern, die anschließend animiert und abgefilmt wurden.
Das Programm wird live begleitet von Jogi Nestel (Percussion) und Jo Ambros (Gitarre).Nach seinen ersten beiden Solo-Live-Filmmusiken zu den Komödien „The General“ von Buster Keaton und „Der Sonderling“ von Karl Valentin / Liesl Karlstadt mit 140 Auftritten und über 20.000 Besuchern, fand Jogi Nestel in Jo Ambros seinen Wunschpartner für ein neues Film-Programm: „Die Gitarre ist für mich neben den Percussion-Instrumenten das Instrument mit dem größten Klangspektrum für Live-Filmmusik. Und Jo Ambros der Gitarrist, der dieses Spektrum am besten beherrscht und kreativ einsetzt.“Eintritt: € 9,00/€ 8,00 (ermäßigt). Li.Wu.-Abo nicht gültig.