Filmarchiv A-Z

Sommersturm
©

Sommersturm

Regie: Marco Kreuzpaintner, BRD 2004, 98 min, FSK 12, empf. ab 14 J


Tobi (Robert Stadlober) und Achim sind seit Ewigkeiten gute Freunde. Aber Achim ist jetzt fest mit Sandra zusammen und darüber ist Tobi ziemlich frustriert. Er fühlt sich in den Hintergrund gedrängt, wünscht sich seine unbeschwerte Zeit mit Achim zurück. Er ist eifersüchtig, aber erst im Sommercamp im Bergischen Land kann Tobi sich eingestehen, dass er in seinen Freund verliebt ist. Dort sind die beiden mit ihrem Ruderclub. Fünf Teams wollen sich bei einer Regatta messen, darunter auch der RC QueerSchlag aus Berlin mit selbstbewussten jungen Männern in engen Trikots. Diese können nicht nur unerwartet gut rudern, sondern sind schnell dabei, mit gängigen Klischees aufzuräumen. Tobi ist überfordert und kann sich nicht auf das Training konzentrieren. So mündet der Abend nicht nur wettertechnisch in einem wahren Sturm ... „Sommersturm“ erzählt humorvoll, einfühlsam und authentisch von den emotionalen (und sexuellen) Irrungen und Wirrungen an der Schwelle zum Erwachsensein und von der Erkenntnis, dass das eigene Glück eng an die Ehrlichkeit anderen gegenüber gekoppelt ist.