Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Sommer der Liebe

Sommer der Liebe

Regie: Wenzel Storch, BRD 1992, 84 min, FSK 16


1971: Oleander, ausgestattet mit exquisitem sächsischen Dialekt, zieht durch die Lande und ist missionarisch unterwegs: Er wandelt im Auftrag der Bewusstseinserweiterung. Unter anderem lehrt er zwei Ordensschwestern seine Ansichten zum Thema Nächstenliebe und aus den Mauern des Klosters wird eine schallende Diskothek. Mit der Zeit wird Oleander zur Galionsfigur einer ganzen Bewegung – vornehmlich Langhaariger – und die Frauen reißen sich darum, diesem Mann nahe zu sein. Doch die neue Herrlichkeit ist nicht ungetrübt. Denn gleichzeitig streift ein Kannibale herum, der sich an unschuldigen Blumenmädchen vergeht.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.