Filmarchiv A-Z

Söhne
©

Söhne

Regie: Volker Koepp, BRD 2007, 110 min, teilw. OmU (Polnisch), FSK o. A.


Die Brüder Klaus, Wolf, Friedrich und Rainer Paetzold werden zwischen 1938 und 1944 in Westpreußen nahe Danzig geboren. 1945 flieht die Mutter, Elisabeth Paetzold, mit ihren beiden ältesten Söhnen Richtung Westen. Die beiden jüngeren Kinder bleiben bei den Großeltern auf dem Familiengut in Celbau. Direkt nach Kriegsende macht sich Elisabeth Paetzold in Polen auf die Suche nach den inzwischen vermissten Söhnen. Erst 1947 kehrt sie mit Rainer nach Deutschland zurück. 1955 wird Friedrich mit dem polnischem Namen Stanislaw Loskiewicz bei einer Pflegemutter in Warschau entdeckt. Dort lebt er bis heute. Und dann, Ende der fünfziger Jahre gibt es die Nachricht, dass die Mutter 1947 doch nicht ihren leiblichen Sohn Rainer aus Polen mitbrachte. Dieser taucht bei einer Pflegefamilie in Danzig auf. Als Erwachsener übersiedelt er 1977 in die Bundesrepublik. Von nun gibt es zwei namensgleiche Brüder mit identischem Geburtsdatum. Fünf Söhne und ihr Leben. Eine deutsch-polnische Familiengeschichte, die von Nachkriegszeit und Gegenwart erzählt und zu den Lebensorten der Söhne in Baden-Württemberg und Warschau und zu den Erinnerungsorten Celbau und Danzig führt.
Am 21.06. um 20:00 Uhr in Anwesenheit von Regisseur Volker Koepp.