Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Shakespeare In Love

Shakespeare In Love

Regie: John Madden, USA/GB 1998, 123 min, OmU (Englisch), FSK 6


England im Jahr 1593. William Shakespeare, junger, aufstrebender Dichter im Londoner Theaterbetrieb, gerät in eine ernste Schaffenskrise. Es gibt nur einen Lichtblick zwischen Geldsorgen und untalentierten Schauspielern: Die junge, theaterbegeisterte Lady Viola erscheint verkleidet zu einem Vorsprechen, und Shakespeare will den vermeintlichen Jüngling in der Hauptrolle besetzen. Kurz darauf treffen sie einander bei einem festlichen Ball. Zwischen beiden entspinnt sich eine leidenschaftliche Affäre - Inspiration und Antrieb Williams, eine der berühmtesten Liebestragödien der Weltliteratur, "Romeo und Julia", zu schreiben. Mit großer Ausstattung entwirft der Film ein Bild des Elisabethanischen Englands und zeigt die Bühnenpraxis des Globe Theatre.
7 Oscars, u.a. Tom Stoppard für das Beste Drehbuch.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.