Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Schalom ich bin Mentsh

Schalom ich bin Mentsh

Medienwerkstatt Identity Films, Ukraine/BRD 2011, 21 min, keine FSK


Der Dokumentarfilm handelt von der ukrainischen Stadt Czernowitz, die einen wichtigen Erinnerungsort des osteuropäischen Judentums darstellt. Es wurden Zeitzeugen in Filminterviews zu den Veränderungen im Leben der jüdischen Gemeinde und zum Zusammenleben jüdischer und nicht- jüdischer Bevölkerungsteile vor, während und nach dem II.Weltkrieg befragt. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die heutige Einstellung der Bewohner Czernowitz` den Juden, ihrer Tradition und Geschichte gegenüber, gelegt.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Medienwerkstatt Identity Films Stralsund und der Jüdischen Gemeinde Rostock. Zur Vorführung werden Jugendliche aus dem Projekt sowie Vertreter der Medienwerkstatt Stralsund und der Jüdischen Gemeinde Rostock anwesend sein.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.