Filmarchiv A-Z

Revanche
©

Revanche

Regie: Götz Spielmann, Österreich 2008, 121 min, FSK 12


Robert und Susanne führen ein ganz alltägliches Leben in einem kleinen Haus an einem Teich mitten im Wald. Wien, zur selben Zeit: Tamara, eine ukrainische Prostituierte und Alex, Handlanger des Chefs, haben eine heimliche Liebesbeziehung. Um Geld für eine Flucht aus diesem Leben aufzutreiben, beschließt Alex eine Bank in einer Kleinstadt zu überfallen. Tamara will dabei sein, er lässt sich überreden. Alles scheint nach Plan zu laufen, doch ein Polizist kommt zufällig dazu: Robert. Er schießt dem flüchtenden Wagen nach und trifft die junge Frau. Tamara stirbt. Verzweifelt lässt Alex sie zurück. Fortan ist Rache sein einziges Ziel. „Der Regisseur erzählt die bekannte Geschichte vom Mann, der sich dafür rächen will, dass man ihm sein Liebstes genommen hat, mit so viel Bodenhaftung, so konkret aus bestimmten Tätigkeiten, einer bestimmten Umgebung und Zeit heraus, dass sie aktuell und geradezu geheimnisvoll erscheint – und ihr Ausgang überrascht.“ (epd Film 2/09) Oscarnominierung 2009 als Bester Fremdsprachiger Film.