Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Requiem

Requiem

Regie: Hans-Christian Schmid, BRD 2006, 93 min, FSK 12


Süddeutschland in den 1970er Jahren: Michaela Klingler, die in einem streng religiösen Haus aufgewachsen ist, hat häufig epileptische Anfälle. Mit Beginn ihres Studiums, das sie gegen den Willen ihrer Mutter beginnt, tritt eine Besserung ein. Michaela lernt ein anderes, freies Leben kennen, verliebt sich. Doch dann kommen die Anfälle wieder und Michaela beginnt zu glauben, dass sie vom Teufel besessen ist. Sie steigert sich in diese Vorstellung so hinein, dass sie zusammenbricht. Sie begibt sich zu einem Pfarrer, der auf Exorzismus spezialisiert ist.
Am 11. Oktober um 19:00 Uhr anschließendes Filmgespräch mit Fachleuten.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.