Filmarchiv A-Z

Populärmusik aus Vittula
©

Populärmusik aus Vittula

Regie: Reza Bagher, Schweden/Finnland 2004, 100 min, DF, FSK 12


Pajala in den 60er Jahren. Es ist die nördlichste Ecke Schwedens, wo man schwedisch wie finnisch gleichermaßen unverständlich spricht und sich das Leben so rauh wie die Einwohner selbst gestaltet. Furchtlose Elchjäger, unermüdliche Holzfäller und mutige Flößer veranstalten Trinkgelage, Wettbewerbe im Saunasitzen und Fingerhakeln. Hier liegt der Ort Vittula, wo die heranwachsenden Freunde Matti und Niila von der großen Welt träumen. Eines Tages verändert eine Beatles-Platte ihr Leben. Die Musik ist die mitreißende, unwiderrufliche Verheißung der Freiheit. Mit Greger, dem neuen Musiklehrer aus Südschweden, kommt die lange ersehnte Chance. Denn Greger bringt neue pädagogische Konzepte mit und macht das Undenkbare möglich: Eine Rockband in Pajala. Matti und Niila sind wild entschlossen, sich diese Chance nicht entgehen zu lassen. Und sie bleiben stur trotz aller Schmähungen und Prügel ... Nach dem erfolgreichen Roman von Mikael Niemi erzählt Regisseur Reza Bagher die Geschichte einer Jugend jenseits des Polarkreises. „Populärmusik aus Vittula“ ist eine Zeitreise durch ein rebellisches Jahrzehnt, wobei die harte Realität einer abgeschiedenen Gegend, die den beiden Freunden arg zusetzt, ebenso für derbe Komik wie magische Momente sorgt.