Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Kiriku und die Zauberin

Kiriku und die Zauberin

Regie: Michel Ocelot, Frk. 1998, 75 min, DF, FSK o. A., empf. ab 6 J


Der Film erzählt, basierend auf einem westafrikanischen Märchen, die Geschichte des kleinen außergewöhnlichen Jungen Kiriku. Gleich nach seiner Geburt beginnt er, seine Umwelt zu erkunden. Schnell erfährt er von dem bösen Fluch, den die Zauberin Karaba über sein Dorf ausgesprochen hat. Sie stiehlt dem Dorf die Männer und hat die wichtige Wasserquelle versiegen lassen. Mutig stellt er sich der schönen Frau entgegen, und mit Hilfe seines Großvaters gelingt es ihm, das Geheimnis von Karabas Bosheit zu lösen.
1. Preis beim Internationalen Kinderfilmfestival Chicago 1999.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.