Filmarchiv A-Z

Folimage - Résidance
©

Folimage - Résidance

ca. 80 min, OF (ohne Dialoge)


Zu sehen sind: «La grande migration» von Youri Tcherenkov, «Le moine et le poisson» von Michael Dudok de Wit, «Le roman de mon âme» von Solweig von Kleist, «Une bonne journée» von Matthias Bruhn, «Circuit marine» von Isabelle Favez, «L'histoire extraordinaire de Mme veuve Kesckemet» von Bela Weisz, «Le chat d'appartement» von Sarah Roper, «François le Vaillant» von Carles Porta, «Le trop petit prince» von Zoia Trofimova, «Au bout du monde» de Konstantin Bronzit.
Frankreichs bedeutendstes Animationsfilmstudio Folimage gilt als das kreative Dach unter dem sich eine große Bandbreite animierter Bilderwelten, unterschiedlichste Animationstechniken und -schulen vereinen. Anlässlich des 20. Geburtstags des Studios präsentieren wir in einer Übernahme vom Filmfest Dresden in zwei Programmen die weltweit auf Festivals äußerst erfolgreichen Werke des Studios: «Retrospective» zeigt ein «Best of» von Studioangehörigen. Das zweite Programm unter dem Titel «Residence» widmet sich bei Folimage arbeitenden Gästen.