Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Felix

Felix

Regie: Helma Sanders-Brahms, Helke Sander, Margarethe von Trotta, Christel Buschmann, BRD 1987, 86 min, FSK 12


Ein junger Mann ist von seiner Frau verlassen worden, weil er generell „mit den Frauen nicht zurecht" kommt. Er sucht Trost und seine ersehnte Freiheit in exemplarischen Begegnungen mit verschiedenen Frauen, bis er, ebenso wie seine Frau, nach Hause zurückkehrt ... Episodenfilm von vier Regisseurinnen mit Ulrich Tukur in der Hauptrolle. (Lexikon des internationalen Films)
Als Vorfilm:
Sie
Regie: Gitta Nickel, DDR 1970, 29 min, keine FSK
Angesiedelt im „VEB Textilkombinat Treffmodelle Berlin", stellt der Film Frauen unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Funktion, Entwicklung und sozialer Verhältnisse vor. Für DDR-Zeiten ein sehr privater und provokanter Film ohne Programm und Parolen, der trotzdem auf dem Dokumentarfilmfestival in Leipzig die Silberne Taube erhielt.
15. Frauenfilmreihe


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.