Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Elsa & Fred

Elsa & Fred

Regie: Marcos Carnevale, Spanien/Argentinien 2005, 108 min, DF, FSK o. A.


Alfredo, 78 Jahre alt und gerade Witwer geworden, zieht um. Eine kleine Autokarambolage und die anschließende Schadensregulierung bringen die Bekanntschaft der neuen Nachbarin Elsa. Mit ihrer Dynamik und dem mitreißenden Temperament bezaubert sie den scheuen, etwas hypochondrisch veranlagten Alfredo bald. Aber Elsa flunkert auch gern, wobei ihre Behauptung erst 77 zu sein, noch die charmanteste Lüge darstellt. Das ist der späten Liebe der beiden allerdings nicht abträglich, die schon vor einer größeren Herausforderung steht: Elsa möchte einmal wie Anita Ekberg in Fellinis „La dolca vita“ in die Fontana di Trevi steigen ... „Elsa & Fred“ erzählt anrührend und ehrlich, aber keinesfalls sentimental über zwei Menschen, die auch ihren begrenzten Tagen noch Glück und Freude abgewinnen.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.