Filmarchiv A-Z

Drachenland
©

Drachenland

Regie: Florian Gärtner, BRD 1997, 90 min, keine FSK


Hannes lebt seit sieben Jahren in Amerika und hat eine schnelle Karriere in der Computerspielbranche gemacht. Als Hannes Vater stirbt, möchte er in Berlin nur schnell die Formalitäten erledigen, doch sieht er sich mit Bildern und Ereignissen aus seiner Vergangenheit konfrontiert. Er kann sie nicht loswerden, und langsam vermischen sich nun Realität und Fantasie, kristallisieren sich plötzlich in den virtuellen Welten des Computerspiels Drachenland, an dem Hannes zur Zeit arbeitet. Florian Gärtners intensive Studie eines zum Ausdruck von Gefühlen unfähigen Computerfreaks zeichnet auf eindrückliche Weise das Bild einer Generation. Dabei bewahrt Gärtner genau das richtige Verhältnis von Nähe und Distanz zu seiner Hauptfigur, die niemals bloßgestellt wird, sondern ein ihr eigenes Geheimnis bewahrt.
Femina-Film-Preis 1999 für die beste Kamera.
Am 18.10. um 20:00 Uhr in Anwesenheit der Kamerafrau Judith Kaufmann.
Im Rahmen der 14. Frauenfilmtage, einer Veranstaltungsreihe von Die Beginen e.V. gefördert von der Landesgleichstellungsbeauftragten M-V.
Es gelten gesonderte Eintrittspreise. Li.Wu.-Abo nicht gültig.