Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Die Summe meiner einzelnen Teile

Die Summe meiner einzelnen Teile

Regie: Hans Weingartner, BRD 2012, 114 min, keine FSK


Martin Blunt ist ein erfolgreicher Mathematiker, Zahlen sind für ihn Schlüssel zur Welt. Bis er unter dem übergroßen Druck zusammenbricht und in die Psychiatrie eingeliefert wird. Im Anschluss daran verliert er seinen Job und die Freundin und flüchtet sich mehr und mehr in den Alkohol. Letztlich landet er auf der Straße. Er lässt sich treiben, bis er eines Tages den ukrainischen Straßenjungen Viktor trifft. Gemeinsam machen sie sich auf, in einer Hütte im Wald eine kleine Utopie zu leben und die Bedingungen ihres Lebens selbst zu bestimmen. So bauen sie sich ihr kleines Idyll, in das dann die Staatsgewalt einbricht...


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.