Filmarchiv A-Z

Das li.wu. ist derzeit leider geschlossen.


Alle online gekauften Karten werden Ihnen automatisch rückerstattet.
Sie müssen nichts weiter unternehmen.

Wir hoffen, dass wir den Betrieb bald wieder aufnehmen können, darum bleibt der Spielplan unter Vorbehalt noch gültig.

Aktuelle Informationen dazu finden Sie umgehend hier auf unserer Webseite.

Bitte buchen Sie vorerst nicht online!

Die Elenden

Die Elenden

Regie: Jean-Paul Le Chanois, Fkr./It./DDR 1957, 101 min/102 min, DF


Frankreich Anfang des 19. Jahrhunderts. Jean Valjean (Jean Gabin) wird wegen geringfügiger Vergehen mit langjähriger Gefangenschaft bestraft, doch kann er sich später unter falschem Namen eine bürgerliche Existenz aufbauen. Einzig Polizeiinspektor Javert (Bernard Blier) kommt hinter die wahre Identität des Mannes. So muss Valjean nach Paris fliehen und untertauchen, wo er sich hingebungsvoll um die Erziehung der kleinen verwaisten Cosette kümmert. Erst in den Wirren der Julirevolution von 1830 werden Valjean und Javert wieder aufeinander stoßen? Das groß angelegte melodramatische Zeitgemälde nach dem Roman Victor Hugos war die letzte von vier Koproduktionen, die die DEFA in den 50er Jahren mit französischen Partnern realisierte.
Victor Hugo - Begleitprogramm zu Ausstellung und Theater im Institut Français


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.