Filmarchiv A-Z

Der weiße Dampfer
©

Der weiße Dampfer

Regie: Bolot Schamschijew, UdSSR 1976, 103 min, DF, keine FSK


Ein Junge lebt in den kirgisischen Bergen bei seinem Großvater. Voller Gefühl für die Natur durchstreift er mit seinem Fernglas die Einsamkeit. Er will der weißen Hirschmutter begegnen, einem Mythos von den Ursprüngen des kirgisischen Stammes der Bugu, von dem ihm sein Großvater erzählt. Doch die Menschen haben längst den Glauben an die Wahrheiten der überkommenen Legenden verloren. Als ein Maralhirsch, ein heiliges Tier der Kirgisen, geschossen wird, schwimmt der Junge voller Verzweiflung auf den Issyk-Kul hinaus. Er will den weißen Dampfer erreichen, auf dem er seinen Vater vermutet. Nach der gleichnamigen Novelle von Tschingis Aitmatow.
Woche des sowjetischen Films