Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Der Schmetterling

Der Schmetterling

Regie: Philippe Muyl, Fkr. 2002, 83 min, DF, FSK o. A.


Julien (Michel Serrault), ein knurriger alter Sonderling, ist ein großer Schmetterlings-Sammler. Eines Tages bricht er auf, um einen schöner, sehr seltenen Nachtfalter zu suchen. Er freut sich auf eine wunderbare Bergwanderung durch tiefe Wälder. Aber Julien hat die Rechnung ohne Elsa gemacht, das achtjährige Nachbarmädchen, um das sich die Mutter kaum kümmert. Elsa hat beschlossen, die Reise heimlich mitzumachen. Als Julien sie im Auto entdeckt, würde er nur zu gern seinen blinden Passagier wieder loswerden. Aber bei Elsas Mutter geht niemand ans Telefon und bei der Polizei möchte er sie auch nicht einfach abgeben. So treffen beide eine Abmachung: Elsa darf mit, muss aber ohne Widerrede auf Julien hören - keine einfache Sache für einen kleinen Dickkopf, der noch dazu pausenlos plappern möchte? "Der Schmetterling" ist eine liebevoll erzählte Komödie, die vor allem durch seine kleine Hauptdarstellerin Claire Bouanich bezaubert.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.