Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Der rote Ballon

Der rote Ballon

Regie: Albert Lamorisse, Fkr. 1956, 36 min, FSK 6, empf. ab 6 J


Eines Tages findet der kleine Pascal einen roten Luftballon, der an einer Laterne festgebunden ist. Pascal beschließt ihn mitzunehmen. Doch nun weicht der Ballon nicht mehr von seiner Seite. Zum einen ist Pascal natürlich froh, jemanden zu haben, der so treu zu ihm hält, zum anderen gerät er auch oft in schwierige Situationen. Eines Tages wird sein Ballon von einem Stein aus der Steinschleuder eines anderen Kindes getroffen und geht kaputt. Doch plötzlich ist Pascal umringt von allen Ballons der Stadt. Sie haben sich losgerissen von ihren Besitzern und sind zu ihm geflogen. Über die Dächer von Paris hinweg wird der Junge von den vielen Ballons getragen, hinein in den blauen Himmel. (BJF)
Stummfilm mit Musik und vielen Luftballons


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.