Filmarchiv A-Z

Kino – aber sicher


Ab 17.10. gilt im li.wu. die 3G-Regelung und die Maskenpflicht:

Erwachsene müssen einen Impfnachweis oder einen Negativ-Nachweis vorlegen.

Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden sein und müssen professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein. Selbsttests sind nicht zugelassen.

Vom Kinoeingang bis zum Platz sowie nach der Vorstellung vom Platz bis zum Verlassen des Kinos ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Am Platz kann die Maske abgenommen werden.

Der Indianer im Küchenschrank

Der Indianer im Küchenschrank

Regie: Frank Oz, USA 1995, 96 min, FSK o.A., empf. ab 6 J


Omri bekommt zu seinem 9. Geburtstag einen alten Küchenschrank samt magischem Schlüssel. Als er das Geschenk seines besten Freundes Patrick, einen Spielzeugindianer, in das Wandschränkchen einschließt, erwacht der Indianer zum Leben. Omri und Little Bear schließen Freundschaft und die nächsten Tage entwickeln sich zu einem fantastischen Abenteuer. Der Junge zeigt dem winzigen Indianer seine Welt, Little Bear erzählt von seinem Leben. Immer, wenn er entdeckt werden könnte, stellt Omri Little Bear wieder in den Schrank, dreht den Schlüssel zweimal herum - und der Zauber ist vorbei. Doch das Spiel wird bald zum bitteren Ernst, als er Patrick in das Geheimnis einweiht und der beschließt, seinen Cowboy Boone lebendig zu machen. Nach dem Kinderbuch "The Indian in the Cupboard" von Lynn Reid Banks.


Falls kein Sitzplan angezeigt wird, drücken Sie bitte auf den Button – ändern – und wählen die Vorstellung nochmals aus.