Filmarchiv A-Z

Die Unsichtbaren – Wir wollen leben Trailer
© Tobis

Die Unsichtbaren – Wir wollen leben

Regie: Claus Räfle, Deutschland 2017, 110 min, FSK 12


Filmreihe: Böll-Montagskino

Berlin, 1943: Das Nazi-Regime hat die Reichshauptstadt offiziell für »judenrein« erklärt. Doch einigen der Verfolgten gelingt tatsächlich das Undenkbare – in der Anonymität der Großstadt werden sie unsichtbar für die Behörden. Oft sind es pures Glück und jugendliche Unbekümmertheit, die sie vor dem Zugriff der Gestapo bewahren. Stets dürfen nur wenige Vertraute von ihrer wahren Identität wissen.
Historiendrama, basierend auf Interviews, welche die Autoren mit Zeitzeugen geführt und in den Film integriert haben.

Am 29.10. um 19 Uhr anschließendes Filmgespräch mit dem Regisseur Claus Räfle.

In Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung M-V im Rahmen des BÖLL-Montagskinos und der Dritten Jüdischen Kulturtage Rostock.

Bildrechte: Tobis

Logo Greta
1661822715