Filme A-Z

Sonntagskind – Die Schriftstellerin Helga Schubert

Sonntagskind – Die Schriftstellerin Helga Schubert
© déjà-vu Film
© déjà-vu Film

Sonntagskind – Die Schriftstellerin Helga Schubert

Regie: Jörg Herrmann, BRD 2023, 100 min, FSK 0


Die Wiederentdeckung einer Jahrhundertautorin: Helga Schubert. Im zweiten Anlauf im Alter von 80 Jahren mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet. Literatin, Poetin, Chronistin.

Irgendwo im Nirgendwo zwischen Schwerin und Wismar lebt die 83-jährige Helga Schubert, pflegt ihren 95-jährigen kranken Ehemann, den ehemaligen Psychologieprofessor und Maler Johannes Helm und schreibt, wie in den vergangenen Jahrzehnten, jeden Tag an ihren Geschichten. Von hier aus bricht sie, so oft es möglich ist, auf zu Lesungen, Vorträgen und Empfängen, denn seit dem Gewinn des Bachmannpreises im ersten Coronasommer 2020 ist sie wieder eine gefragte Person des öffentlichen Lebens.

Am 07.01. Vorpremiere in Anwesenheit der Protagonistin Helga Schubert und des Regisseurs Jörg Herrmann

Logo Literaturhaus Rostock     Rabauke Filmproduktion Logo

Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Literaturhaus Rostock und RABAUKE Filmproduktion.


im MetropolBarnstorfer Weg 4

  • DO
    15.02.

  • FR
    16.02.

  • SA
    17.02.

  • SO
    18.02.

    16:45
  • MO
    19.02.

  • DI
    20.02.

  • Heute
    21.02.