Filme A-Z

FiSH Kurzfilmrolle 6: Modernes Leben
© FiSH/Elizabete Mežule-Gricmane

FiSH Kurzfilmrolle 6: Modernes Leben

Regie: diverse, Deutschland/Lettland/Polen, 75 min, empfohlen ab 12 Jahre


Die FiSH Festivalcrew hat aus den diesjährigen Wettbewerben sechs Kurzfilmprogramme zusammengestellt. Neben Filmen aus dem deutschen Wettbewerb JUNGER FILM gibt es Kurzfilme aus dem Ostseeraumwettbewerb OFFshorts - Young Baltic Cinema. Für jedes Programm gibt es als Bonus zu ausgewählten Filmen auch Filmgespräche, Jurytalks oder Filmrezensionen zu sehen.

Im sechsten und letzten Block geht es nicht um Rocko, aber um modernes Leben in Form von Träumen, Visionen und anderen Welten. Es warten diese Kurzfilme:

The Search

von Dennis Lehner/Tobias Mundigl, Deutschland 2019, 15 min, Deutsch


Am Anfang eines jeden Filmes steht eine Idee…oder doch nicht? In dem Film »The Search« suchen die beiden Protagonisten Dennis Lehner und Tobias Mundigl nach einer passenden Filmidee für ihr schulisches Projektseminar und tauchen in das Erlebnis verschiedener Filmgenres ein.

 

Dein André

von Malte Pell, Deutschland 2019, 2 min, Deutsch


André betreibt einen Podcast, um gebeutelten Seelen den Weg zu sich selbst zu zeigen. Aber dieser Weg beinhaltet mindestens genauso viele Zwänge, wie unser alltägliches Leben. Das muss nicht nur die junge Nadine feststellen…

 

Moderne Liebe

von Leonard Geisler, Deutschland 2020, 31 min, Deutsch


Was passiert mit der Liebe, wenn der Bildschirm das menschliche Gesicht ersetzt? Ian erfährt die Konsequenzen dieser gesellschaftlichen Zersplitterung am eigenen Leib. Zusehends rutscht er immer tiefer in die Entfremdung. Der einzige Lichtblick seiner trostlosen Existenz ist Sofia, eine junge Frau, der Ian noch nie begegnet ist.

 

Esmu divdomīgs | I Am Ambiguous

von Elizabete Mežule-Gricmane, Lettland 2018, 18 min, OmU


Ein Fotograf machte bisher in seinem Leben die gleichen Dinge immer und immer wieder. Einen Tag lang erlebt der Fotograf Situationen, welche die Zweideutigkeit seines Geistes deutlich machen.

 

Oddech | Breath

von Aneta Siurnicka, Polen 2019, 1 min


Ein Moment der Pause oder des Handelns? Den Geist frei lassen oder mit den Gedanken kämpfen? Ein poetischer Animationsfilm geschaffen auf traditionelle Weise durch das Malen unter der Kamera.