Der wunderbare Garten der Bella Brown

Der wunderbare Garten der Bella Brown
Regie: Simon Aboud, GB 2016, 92 min, DF und OmU (Englisch), FSK 0

Bella liebt die kleinen Dinge, die ihre Phantasie beflügeln, und träumt davon, Kinderbücher zu schreiben. Im echten Leben und in ihrem Haus aber schätzt sie Ordnung über alles. Natur ist ihr ein Grauen, bedeutet sie doch Willkür und Chaos. Als sie von ihrem Vermieter gezwungen wird, ihren verwilderten Garten innerhalb eines Monats in einen geordneten zu verwandeln, bekommt sie Hilfe vom mürrischen Nachbarn Alfie Stephenson. Der hat einen sehr grünen Finger, eine Menge Lebensweisheit und einen überaus begabten Koch.
Das ist pures Kinovergnügen: Die märchenhafte Komödie von der Einzelgängerin, die das Leben lieben lernt, ist einfach entzückend!

Mit Vorfilm vom 22.-28.6.:
Luminaris
Regie: Juan Pablo Zaramella, Argentinien 2011, 6:21, kein Dialog, FSK 0
In einer Welt, getaktet vom Licht, hat ein gewöhnlicher Mensch einen Plan, der die natürliche Ordnung der Dinge ändern könnte.

Wann und wo?
In der FRIEDA 23, Friedrichstraße 23
Donnerstag, 15.06. bis Mittwoch, 28.06.

Filmtrailer @ Youtube:



Hinweis: Dieser Film läuft im aktuellen Programm. Nachsehen >>>