Das Lichtspieltheater Wundervoll ist ein Kino in Rostock,

welches anspruchsvolle Filme aus Europa und der ganzen Welt zeigt, die den Weg ins Mainstream-Kino kaum finden. Auch für Schulen haben wir ein weitgefächertes Angebot. Unser Kino ist werbefrei! Wir zeigen vor den Filmen nur eine kurze Programmvorschau.

Unsere Filme in dieser Woche

Prolog CCXXXIV

Liebe Kinofreunde,

nach der erfolgreichen Premiere von »Wir sind jung. Wir sind stark.« möchten wir darauf hinweisen, dass der Film noch bis zum 11.2. bei uns zu sehen ist: bis zum 28.1. im Metropol im Barnstorfer Weg 4, ab 29.1. in der Friedrichstraße 23. Erzählt werden die Ereignisse in Rostock-Lichtenhagen am 24. August 1992 aus der Perspektive einer Gruppe Jugendlicher, die an den Ausschreitungen beteiligt war.

Am 31.1. um 17 Uhr gibt es im Barnstorfer Weg 4 eine weitere Aufführung von drei Archivfilmen über die Hochseefischerei in Rostock - zusammengestellt vom Arbeitskreis Hochseefischerei Rostock. Film 1 zeigt den Einsatz von ROS 309 Bernhard Kellermann auf der Georgesbank und den Austausch seiner Besatzung via Havanna. Film 2 wirbt um Arbeitskräfte und zeigt die beruflichen Möglichkeiten in der Fischerei. Film 3 dokumentiert einen gewichtigen Teil der Aufgaben des Fischereihilfschiffes Robert Koch auf den Fangplätzen der Rostocker Hochseefischer.

Und am 23.2. um 21 Uhr präsentieren wir gemeinsam mit dem AStA der Uni Rostock eine weitere Gay-Filmnacht mit dem Film »Heute gehe ich allein nach Hause«:
Regie: Daniel Ribeiro, BRD 2014, 95 min, OmU (Portugiesisch), FSK 16
Leo ist von Geburt an blind, aber eigentlich ein ganz normaler Teenager. Er will keine Sonderbehandlung, sondern geküsst werden. Seine beste Freundin Giovana würde ja gerne, aber daran denkt Leo gar nicht. Dann kommt Gabriel in seine Klasse. Er begleitet Leo nach Hause, bringt ihm das Tanzen bei und beschreibt ihm die Mondfinsternis. Und nach einer Party gehört auch Leo zu den Jungs, die schon mal geküsst wurden ...
Der Film hat auf der Berlinale 2014 das Publikum im Sturm erobert. Selten wurde ein Coming-of-Age so warmherzig, einfach und klar erzählt. »Der Film tut so gut, als hätte man sich 94 Minuten Händchen haltend in die Sonne gesetzt«, schrieb eine Kritikerin. Ein Film über das Verlieben, in den man sofort selbst schwer verliebt ist. Ausgezeichnet u.a. mit dem TEDDY Award.

Wir wünschen einen guten Kino-Februar!
Das li.wu.-Team

Das aktuelle Kinoprogramm

Aktuelle Infos und Bekanntmachungen

Programmänderung
27.01.2015

Bei uns gibt es ab Donnerstag bis einschließlich Mittwoch eine Programmänderung! In der Frieda sind "Die letzten Gigolos" täglich um 18 Uhr zu sehen. "Wir sind jung. Wir sind stark." kommt täglich 20 Uhr. Die Details gibt es im Onlineprogramm. Das gedruckte Programm gilt nicht. Wir bitten für eventuelle Probleme um Entschuldigung.

mehr >>> 

 

Anregungen, Kritik oder Filmwünsche

können Sie im Service-Bereich abgeben >>>