Der eiserne Vorhang
Regie: Ullrich H. Kasten, BRD 2005, 90 min, keine FSK

Theater in Berlin – Eine politische Biografie

Der Dokumentarfilm schildert 60 Jahre Berliner Theatergeschichte. Der Spannungsbogen reicht von den Nachkriegsjahren über den Mauerbau bis zur Wende und dem zeitgenössischen Theater. Die Kunst der bedeutenden Bühnen in Ost und West wird hier im Kontext mit deutscher Geschichte betrachtet. Der Widerstreit einer zweigeteilten Stadt, zweier politischer Systeme wird in besonderer Form über das Theater ausgetragen. Das nachdenklich sensible Porträt kombiniert historisches Filmmaterial mit Interviews zahlreicher Protagonisten der Berliner Theaterszene u.a. mit Frank Castorf, Inge Keller, Alexander Lang, Thomas Langhoff, Matthias Lilienthal, Ivan Nagel, Thomas Ostermeier, Katja Paryla, Rene Pollesch, Henning Rischbieter, B.K. Tragelehn.

Am 06.04. um 20:00 Uhr anschließende Diskussion mit:

Dr. Michael Pietschmann, Theaterhistoriker

Dietrich Pätzold, Theaterkritiker der Ostsee-Zeitung

Eine Veranstaltung der Freunde und Förderer Volkstheater Rostock e.V. und des Fördervereins des Lichtspieltheaters Wundervoll e.V.