Broken Flowers

Broken Flowers
Regie: Jim Jarmusch, USA 2005, 105 min, OmU (Englisch), FSK o. A.

Don Johnston ist ein wohlhabender Ex-Computerhändler im Ruhestand. Doch der ehemalige Frauenheld fühlt sich gar nicht wohl, da ihn gerade seine Freundin verlassen hat. Und gleichzeitig flattert ihm noch ein rosafarbener Brief ins Haus. Die anonyme Autorin kündigt an, sein inzwischen 19jähriger, ihm bislang unbekannter Sohn werde ihn aufsuchen. Don gibt sich leidend seiner Lethargie hin, doch Nachbar Winston, ein passionierter Hobby-Kriminologe, schickt ihn auf eine Reise zu den vier, als Mutter in Frage kommenden, verflossenen Geliebten. Wider Willen wird es für Don zu einer Reise in die Vergangenheit, die seine sicher geglaubte innere Ruhe zunehmend ins Wanken bringt. Mit minimalistischen Einsatz spielt Hauptdarsteller Bill Murray diesen Don und trifft damit genau den Ton für die lakonische Erzählweise von Regisseur Jim Jarmusch. Ein durchaus heiterer Film, der aber bei allen aberwitzigen Situationen die Abgründe einer handfesten Lebenskrise durchschimmern lässt.

Kompaktprogramm Jim Jarmusch