Baaria – Eine italienische Familiengeschichte

Baaria – Eine italienische Familiengeschichte
Regie: Giuseppe Tornatore, Italien 2009, 150 min, DF, FSK 6

Sizilien, zu Beginn der 1930er Jahre: Peppino, Sohn eines Schafhirten aus dem Städtchen Baarìa, ist ein lebenshungriger junger Mann. Doch immer wieder wird er Zeuge von sozialer Ungerechtigkeit und entdeckt bald sein Interesse an der Politik. Dank seines unwiderstehlichen Charmes fällt es ihm leicht, auch andere für seine Ideale zu begeistern. Nach dem Krieg begegnet Peppino der schönen Mannina, aber bei ihren Eltern stößt er als Kommunist auf Widerstand. Und auch seine ehrgeizige politische Karriere verläuft nicht ohne Turbulenzen... Über drei Generationen einer Dorfgemeinschaft spannt Tornatore („Cinema Paradiso“) seine autobiografische Geschichte, die gleichzeitig das Porträt seiner Geburtsstadt ist, zwischen den dreißiger und achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts.