Antonias Welt

Antonias Welt
Regie: Marleen Gorris, Belgien/GB/Niederlande 1995, 100 min, DF, FSK 12

Sarah erzählt rückblickend ungefähr fünfzig Jahre Lebenszeit ihrer Großmutter Antonia und der Familie, deren Oberhaupt sie war. Doch ist dies eine Familienchronik der besonderen Art, denn es werden nur Töchter geboren, und alle haben eine außergewöhnliche Begabung. Eine Familie von Malerinnen, Komponistinnen, Mathematikerinnen, und Danielle hat obendrein noch den magischen Blick, der einen Gips-Christus zum Augenzwinkern verleiten kann. Der Film entwirft eine weibliche Utopie, jedoch ohne verbissene Fundamentalistinnen.
Oscar für den besten ausländischen Film 1995