Das Zigeunerlager zieht in den Himmel

Das Zigeunerlager zieht in den Himmel
Regie: Emil Lotjanu, UdSSR 1976, 98 min, DF, keine FSK

Um die Jahrhundertwende wird in der Steppe Bessarabiens der Pferdedieb Sobar verwundet. Die junge Zigeunerin Rada heilt ihn mit Kräutern. Leidenschaftlich in Liebe entbrannt, folgt er ihr und will sie für sich gewinnen. Auch Rada gesteht ihm ihre Liebe, aber ihr Freiheitswille und Stolz sind genauso stark. So reizt sie Sobar schließlich bis zum Äußersten… Nach einer Erzählung von Maxim Gorki.

Woche des sowjetischen Films