Das Leben der Anderen

Das Leben der Anderen
Regie: Florian Henckel von Donnersmarck, BRD 2005, 137 min, FSK 12

Ostberlin im November 1984. Als Verhörspezialist wird Stasi-Hauptmann Gerd Wiesler selbst von den eigenen Leuten gefürchtet. Nun soll er den erfolgreichen Dramatiker Georg Dreyman und dessen Freundin, die Schauspielerin Christa-Maria Sieland, bespitzeln. Denn diese hat sich um der Karriere willen mit dem Minister Bruno Hempf eingelassen, der seine Geliebte vollständig überwachen und kontrollieren möchte. Was wie ein Routinefall beginnt, entwickelt sich zum Wendepunkt in Wieslers Leben. Im Verlauf seiner Observation lässt er sich zunehmend von der Welt des Künstlerpaares faszinieren und entfernt sich dabei von seiner ursprünglichen Mission.