Das Geheimnis von Green Lake

Das Geheimnis von Green Lake
Regie: Andrew Davis, USA 2003, 118 min, OF, FSK 6, empf. ab 14 J

Stanley Yelnats wird zu 18 Monaten Jugendhaft im Camp Green Lake verurteilt, weil er ein paar Turnschuhe gestohlen haben soll. Das Camp entpuppt sich als Arbeitslager in der Wüste. Und alles, was die halbwüchsigen Delinquenten dort zu tun haben, ist Löcher zu buddeln: ein Meter Durchmesser, zwei Meter tief. Die strengen Regeln im Lager und der unermüdliche Umgang mit der Schaufel würden den Charakter schulen, das ist die offizielle Begründung der Direktorin und ihrer Angestellten. Aber bald ahnen die Insassen, dass das nicht der einzige Grund für ihre Strafarbeiten ist. Parallel zu der Geschichte um Freundschaft, Verantwortung und Solidarität entwirft Andrew Davis noch zwei weitere Handlungsstränge. Die in sich verwobenen Erzählungen erstrecken sich vom heutigen Texas über Lettland im 18. Jahrhundert bis zum glorreichen Wilden Westen. In den USA zählt Louis Sachars preisgekrönter Roman ,Holes" zu den größten Kinderbuch-Erfolgen der letzten Jahre, wurde mehrfach preisgekrönt und auch schon zum Theaterstück umgearbeitet.