Buddhism Revolutions

Buddhism Revolutions
Regie: Torsten Lenz, BRD 2010, 129 min, DF, keine FSK

Um die Weltherrschaft an sich zu reißen, erweckt der größenwahnsinnige Kowalski eine dreitausend Jahre alte Armee zum Leben, deren Existenz seit langem in Vergessenheit geraten ist: Hunderttausende seelenlose Buddhafiguren aus Stein. Sie kommen aus den Ebenen Tibets und marschieren auf Europa zu. Doch dort ist man bereits gewappnet: Eine eilends einberufene Sonderkommission debattiert bereits über die bevorstehende Bedrohung und mögliche Lösungsansätze. Ergebnis: Der trottelige Superheld Kurt soll aus dem Vorruhestand zurückgeholt werden. Gemeinsam mit Heidi van Mond, Doktorin der Superheldenkunde, der Sonderkommission und dem undurchsichtigen Geheimagenten Tripple Nipple nimmt Kurt den Kampf gegen die Buddhaarmee auf. Doch leider macht er alles nur noch schlimmer.

Im Alter von 17 Jahren begann der Rostocker Torsten Lenz 2005 mit den Dreharbeiten zu diesem Filmprojekt, 2010 wurde es abgeschlossen. Ein amüsanter Amateurfilm für Trash-Liebhaber. (http://buddhism-revolutions.com) Eintritt: 3 Euro