August - A Moment Before Eruption

August - A Moment Before Eruption
Regie: Avi Mograbi, Israel/Fkr. 2002, 72 min, OmU, keine FSK

Autor und Filmemacher Avi Mograbi hat sich in der Augusthitze mit seiner Kamera in den israelischen Alltag begeben. Dabei interessieren ihn vornehme Vorortvillen oder Kämpfe zwischen Polizei und Demonstranten ebenso wie posierende Teenager oder das Wartezimmer einer Arztpraxis. Zwangsläufig fängt er so den absurd anmutenden Alltag ein, in dem Normalität und Aggression so dicht beieinander stehen. Dazwischen inszeniert sich der Filmemacher noch selbst, indem er sich, seine Ehefrau und seinen Produzenten spielt. Ein schräger, widersprüchlicher semidokumentarischer Film, der den Zustand der israelischen Gesellschaft auf sehr subjektive, lakonische Weise zu fassen versucht.

Innenansichten: Israel – Palästina

Seit Jahrzehnten erfährt der Nahostkonflikt große Aufmerksamkeit in der westlichen Öffentlichkeit, doch erreichen uns selten Bilder, die über die Tagesberichterstattung hinausgehen. Wie aber stellen sich israelische und palästinensische Filmemacher der Realität ihres Landes? In einer Reihe haben wir Filme zusammengestellt, die sich auf ganz eigene Weise mit der politischen Eskalation beschäftigen, oder mit den Mitteln des Erzählkinos einen Ausschnitt des „normalen“ Alltags im Nahen Osten schildern, ohne den Konflikt direkt zu thematisieren.