Auf dem Weg nach Emmaus
Regie: Markku Pölönen, Finnland 2002, 80 min, OmU (Finnisch), keine FSK

Der Immobilienhändler Rane Koskivuo ist in sein Heimatdorf zurückgekehrt, das er vor mehr als zwanzig Jahren verlassen hat. Eigentlich dachte er, die Verbindungen wären gekappt, doch unbekannte, seltsame Mächte zwingen ihn, seine Vergangenheit in diesem Dorf noch einmal in voller Länge zu erleben. Kein finnischer Filmemacher konnte bislang beanspruchen, einen Dogma-Film gemacht zu haben. Pölönens Werk gilt jetzt als die erste finnische Annäherung an die dänische Schule.

Finnlandtage in Rostock