Auf allen Meeren

Auf allen Meeren
Regie: Johannes Holzhausen, Ö 2001, 90 min, OmU (Russisch), keine FSK

Der Flugzeugträger Kiev war das größte und wichtigste sowjetische Kriegsschiff während des Kalten Krieges - ein Koloss der See, eine unbezwingbare Festung, Stolz und Symbol der Marine. Ab 1994 lag die Kiev als schwimmender Schrott vor der Nordmeerküste Russlands, bewacht und gepflegt von seinem letzten Kapitän, bis das Schiff im Sommer 2000 nach China als Touristenattraktion in einem Erlebnispark geschleppt wurde. Johannes Holzhausen, der das Schiff mehr als fünf Jahre begleitet hat, entwirft in „Auf allen Meeren“ ein differenziertes Bild von der Zeit der Orientierungslosigkeit nach dem Untergang der Großmacht Sowjetunion.