Kino-Blog

li.wu. im August

li.wu.-Programm im August


veröffentlicht: 28.07. 2018
Schlagwörter: Andreas Dresen Monatsprogramm Sonderveranstaltungen


Liebe Kinofreunde,

die heiße Phase der Programmplanung liegt mal wieder hinter uns und wir präsentieren im August eine cineastische Mischung mit Filmen rund um die und aus aller Welt.

Sonderveranstaltungen

Gundermann

Ganz besonders gespannt und voller Vorfreude sind wir auf Andreas Dresens neuen Film »Gundermann«, der am 23. August startet. Zudem heißt es am Samstag, 25. August: Film + Konzert von Dresen & Band mit Alexander Scheer!
Im Rahmen dieser Veranstaltung zeigen wir um 17:45 Uhr in beiden Sälen den Film. Im Anschluss geht es dann zur Heiligen-Geist-Kirche, wo um 21 Uhr das Konzert beginnt.
Karten für diese Sonderveranstaltung gibt es an unseren Kinokassen, eine Reservierung ist nicht möglich.


Gegen die Wand

Am Montag, 20. August, ist um 20 Uhr in der FRIEDA 23 der preisgekrönte Film »Gegen die Wand« von Fatih Akin zu sehen. Die Vorführung ist Teil der Interdisziplinären Sommerakademie 2018 der Universität Rostock unter dem Thema »geschlechter - gleich - stellung«.
Die Vorführung wird gerahmt von einer Einführung durch Juliane Wegener, MA vom Institut für Medienforschung, sowie anschließender Diskussion.


Global Family

Das BÖLL-Montagskino präsentiert am Montag, 28. August, um 19 Uhr in der FRIEDA 23 »Global Family«.
Im Anschluss an den Film kann mit Regisseurin Melanie Andernach diskutiert und sich ausgetauscht werden.


Das August-Programm

Filmstart Plakate 1

Im regulären Programm entführen wir in ein märchenhaftes Brasilien mit »Gute Manieren« (ab 02.08.), in die betörend gut aussehenden Weiten Amerikas mit dem intimen Drama »The Rider« (ab 02.08.) sowie quer durch Frankreich mit der Grande Dame Agnes Varda in »Augenblicke: Gesichter der Reise« (ab 02.08.). Auf die italienische Insel Ischia geht es in »Zu Hause ist es am schönsten« (ab 09.08.), wo der es zu einem heiter-chaotischen Familientreffen kommt.

Filmstart Plakate 2

Anhänger des chilenischen Ausnahmeregisseurs Alejandro Jodorowsky (und selbstverständliche alle, die es noch werden wollen) können seinen neuen Film »Endless Poetry« (ab 09.08.) entdecken.

Von der Bühne auf die Leinwand hat Cory Finley sein Stück »Vollblüter« (ab 09.08.) gebracht, in dem zwei Freundinnen - eine voller Gefühle, eine komplett gefühlskalt - überlegen, den Stiefvater der einen um die Ecke zu bringen.

 

Filmstart Plakate 3

Annekatrin Hendel (u. a. Vaterlandsverräter, Anderson und Fünf Sterne) schaut in »Familie Brasch« (ab 16.08.) auf drei Generationen der Familie - von der Nachkriegszeit in SBZ und DDR bis heute.

Eine fiktive deutsche Geschichte erzählt Jakob Lass' »So was von da« (ab 16.08.), wo mit dem Jahreswechsel in St. Pauli ein Club geschlossen wird, Schulden gezahlt werden wollen und gefeiert wird bis die Sonne wieder aufgeht.

 

Filmstart Plakate 4

Über die verschlungenen Wege, die Elektroschrott aus Europa nach Afrika geht - und wie die Menschen vor Ort, konkret Ghana, dort leben, damit beschäftigt sich »Welcome to Sodom« (ab 16.08.).

Mit »BlacKkKlansman« (ab. 23.08.) gibt es dann noch die filmische Version der Geschichte Ron Stallworths, eines Cops, der es mit dem Ku-Klux-Klan aufnahm. Spike Lee (Do the Right Thing, Malcolm X) erhielt für den Film den Großen Preis der Jury auf dem Cannes Film Festival.

 


Wunderlinchen

Filmstart Plakate 5

Und weil immer noch Sommerferien sind, gibt es bis zum 19. August auch täglich Vorstellungen im Wunderlinchen. Mit dabei sind »Ferdinand - Geht stierisch ab«, »Jim Knopf und Lukas der Lokomtivführer« und »Liliane Susewind«. Nach den Ferien geht es dann mit »Königin von Niendorf« weiter.

In diesem Sinne wünschen wir euch und ihnen jede Menge filmischer Erlebnisse und Entdeckungen!

Das li.wu.-Team