Victoria

Victoria
Regie: Sebastian Schipper, BRD 2015, 140 min, noch keine FSK

Mitten in der Nacht lernt die junge Spanierin Victoria (Laia Costa) vor einem Club in Berlin die vier Freunde Sonne (Frederick Lau), Boxer (Franz Rogowski), Blinker (Burak Yigit) und Fuß (Max Mauff) kennen. Schnell kommen sich die Frau aus Madrid und der draufgängerische Sonne näher. Doch für die Jungs fängt die Nacht gerade erst an. Um eine Schuld begleichen zu können, sehen sich die Vier gezwungen, eine krumme Sache durchzuziehen. Als einer aus der Gruppe schließlich unerwartet ausfällt, soll ausgerechnet Victoria als Fahrerin bei der heiklen Unternehmung einspringen. Was für sie zunächst wie ein spannendes Abenteurer erscheint, entwickelt sich rasch zum Albtraum, denn der geplante Coup geht gründlich schief... Gedreht wurde die 140-Minuten-Odyssee in einer einzigen Einstellung. Herausgekommen ist viel mehr als nur eine technische und logistische Bravourleistung: Das irgendwo zwischen luftiger Romanze, dynamischem Thriller und fiebrigem Großstadtporträt angesiedelte Nachtstück besitzt eine unbändige Energie und entwickelt einen unwiderstehlichen Sog. Silberner Bär 2015 für eine herausragende künstlerische Leistung für den Kameramann Sturla Brandth Grøvlen.

Filmtrailer @ Youtube: