Der Freischwimmer

Der Freischwimmer
Regie: Andreas Kleinert, BRD 2007, 110 min, FSK 16

Rico Bartsch ist fünfzehn Jahre alt und ein echter Außenseiter an seiner Schule. Unsportlich, wenig ansehnlich und zudem durch seine Schwerhörigkeit beeinträchtigt hat er keine Chancen bei den Mädchen. Und schon gar nicht bei Regine, in die er seit langem verliebt ist. Nach einer demütigenden Niederlage beim Schwimmunterricht, den der Sportlehrer Richard Sammer leitet, stirbt Klassenkamerad Robert an einem Gebäckstück, das eigentlich für Rico bestimmt war. Doch wer hat es auf den scheuen, zurückgezogenen Jungen abgesehen? In seiner Not sucht Rico Halt bei seinem Deutschlehrer Martin Wegner, bis er eines Tages entdeckt, dass mit dem Lehrer etwas nicht stimmt: In seinem Haus hat er alle Schüler aus Ricos Klasse nachgebildet. Der Film „erzählt mit erfrischender Boshaftigkeit vom Leben in der deutschen Provinz. Andreas Kleinerts ideenreiche, liebevoll ausgeklügelte und befreiend unsentimentale Komödie beweist, dass den größten menschlichen Abgründen nur mit schauriger Ironie beizukommen ist.“ (Der Spiegel)