Der erste Lehrer
Regie: Andrej Michalkow-Kontschalowski, UdSSR 1965, 76 min, DF, keine FSK

In einem entlegenen kirgisischen Dorf gründet 1920 ein junger Komsomolze die erste Schule und erlebt eine erste, zarte Liebe. Er muss sich gegen Misstrauen, Tradition und alte Bräuche behaupten. Der Film entstand nach einer Erzählung von Tschingis Aitmatow. „Frei von jedem zur Entstehungszeit üblichen, monumentalen Befreiungspathos, findet er eine klare, unterkühlt nüchterne Darstellung, die die emotionale Wirkung der einfachen Geschichte eindrucksvoll erhöht.“ (Lexikon des internationalen Films)

Woche des sowjetischen Films