Der Bär ist los

Der Bär ist los
Regie: Dana Vávrovaá, Tschechien/BRD 2000, 95 min, FSK o. A.

Die Berliner Göre Julia ist nicht begeistert davon, die Sommerferien in der kleinen Pension der Mutter im Böhmerwald zu verbringen. Vor der befürchteten Langeweile rettet sie ein Zirkus, der in das kleine Dorf kommt. Tom, der Sohn des Zirkusdirektors möchte Julia imponieren und „borgt“ sich dafür den verspielten Jungbären Joschka aus. Doch Joschka flüchtet in den Wald. Und da kommen die Mutter von Julia und der Vater von Tom, beide kurz vor der Pleite, auf die Idee, Joschka als „wildes Ungeheuer“ deutschen Jägern für viel Geld zum Abschuss anzubieten. Aber sie haben nicht mit ihren Kindern gerechnet...