Das Mädchen mit dem Perlenohrring

Das Mädchen mit dem Perlenohrring
Regie: Peter Webber, GB/Luxemburg 2003, 101 min, DF, FSK 6

Delft 1665: Die 17jährige Griet zieht als Magd in das kinderreiche Haus des niederländischen Malers Johannes Vermeer und seiner Frau Catharina. Obwohl Welten, Bildung und sozialer Stand sie trennen, fühlt sich Vermeer zu Griet hingezogen. Schon bald sieht sich Griet nicht nur der Faszination für den Künstler und ihren Gefühlen für den Metzgersohn Pieter ausgesetzt, sondern auch den Nachstellungen von Vermeers Patron Van Ruijven und den Intrigen seiner Schwiegermutter Maria Thins. Als die beiden erkennen, wie sie aus der Beziehung zwischen Magd und Meister Profit schöpfen können, erhält Vermeer den Auftrag, Griet zu porträtieren. Es wird eines der großartigsten Gemälde Vermeers, für das Künstler und Muse jedoch einen hohen Preis bezahlen müssen. Eine sorgfältige, historisch genaue Ausstattung und die hervorragende sehr „malerische“ Kameraarbeit machen diese Literaturverfilmung zu einem wunderbaren Bild über das Leben und die Kunst im 17. Jahrhundert.