Das Labyrinth der Wörter

Das Labyrinth der Wörter
Regie: Jean Becker, Fkr. 2011, 82 min, OmU /Französisch), FSK 6

Das Leben hat es bisher nicht gut gemeint mit Germain. In der Schule gehänselt und zurückgelassen und somit quasi Analphabet, lebt er in einem Bauwagen im Garten seiner Mutter. Seine Tage verbringt er mit Gelegenheitsjobs und abends geht er ins Bistro. Aber auch die Kumpels helfen nicht gegen seine Einsamkeit.
Eines Tages trifft er die 90-jährige Margueritte, akademisch gebildet, die ebenso wie er Tauben liebt, und freundet sich mit ihr an. Margueritte, die nie ohne Buch zu sehen ist, beginnt ihm vorzulesen. Stück für Stück erobert er sich durch das Lesen eine neue Welt und stellt sich nebenbei den Traumata seiner Kindheit. Währenddessen lässt Marguerittes Sehfähigkeit beträchtlich nach. Nun liest Germain ihr vor...
„Eine wunderbare Geschichte: still, unaufgeregt, voll menschlicher Wärme, erfreulich in jeder Beziehung, diskret, aber perfekt inszeniert. Selten hat man Gérard Depardieu in derartiger Hochform gesehen.“ (www.programmkino.de)