Chuck Norris und der Kommunismus

Chuck Norris und der Kommunismus
Regie: Ilinca Calugareanu, Rumänien/BRD/GB 2015, 80 min, DF, noch keine FSK

Rumänien in den 80er Jahren: Die Verbreitung illegaler Raubkopien von amerikanischen und westeuropäischen Filmen ist auf ein nie gekanntes Maß gestiegen. Die Menschen treffen sich zu heimlichen Filmabenden mit bis zu 20 Zuschauern und sehen Rocky durch die Straßen von Philadelphia laufen, Chuck Norris immer wieder den Kommunismus besiegen. Und hören die immer gleiche Synchronsprecherin: Irina Nistor. Sie spricht alle Dialoge auf Rumänisch ein, insgesamt bei mehr als 3000 Filmen. Parallel arbeitet sie beim offiziellen rumänischen Fernsehen, das Filme schon mal zensiert, weil zu viel Essen auf dem Tisch steht. Doch der Staat lässt sich die allabendliche Ausreise via TV nicht bieten, die Securitate greift ein…
Dokumentarische Rekonstruktion mit Zeitzeugen und nachgestellten Szenen, die viel über die letzten Jahre des Ceausescu-Rumäniens erzählt - und das sehr vergnüglich.

Filmtrailer @ Youtube: