Breathing Earth - Susumu Shingus Traum

Breathing Earth - Susumu Shingus Traum
Regie: Thomas Riedelsheimer, GB/BRD 2012, 97 min, OmU (Japanisch u.a.), FSK o.A.

Der Künstler Susumu Shingu ist für seine Arbeit mit Wind und Wasser international bekannt. Im Zentrum von Shingus derzeitigem Schaffen steht die Planung und Errichtung des ökologisch-ästhetisch angelegten Dorfes „Breathing Earth“: eine energieautarke Siedlung, in der Menschen jeglichen Alters auf künstlerische und sozialverträgliche Weise zusammenleben sollen. Noch ist Breathing Earth nur ein Traum, der vielleicht – so wie im Film gezeigt – auf einer Insel im Marmarameer unweit Istanbuls Realität werden könnte.
Es ist die Stärke des Dokumentarfilmers Riedelsheimer, der auch bei diesem Projekt neben der Regie wieder Kamera und Schnitt realisiert hat, in fast meditativen und doch kristallklaren Bildern die Arbeitsweise und die Umgebung seines Protagonisten festzuhalten. Nur so erhält der Zuschauer eine Ahnung davon, was jene im Film gemachte Aussage bedeutet, dass nämlich Wind nur dann erspürt werden kann, wenn dieser sich an einem natürlichen oder menschengemachten Objekt bricht.