Black Swan

Black Swan
Regie: Darren Aranofsky, USA 2010, 108 min, DF, FSK 16

Die Ballerina Nina soll in „Schwanensee“ sowohl den unschuldigen weißen als auch den dämonischen schwarzen Schwan verkörpern. Für letzteres muss sie lernen, die dunkle Seite in sich hervorzubringen. Angetrieben von dem Ballettdirektor Thomas versucht sie, ihre Blockaden zu überwinden. Doch ausgerechnet Ninas Kollegin Lily scheint perfekt für die Rolle zu sein.

Leinwandträume – Filme auf der Couch Psychoanalytiker kommentieren Filme In seinem Vortrag wird der Greifswalder Psychoanalytiker Fridjof Gebhardt die innerpsychische Struktur der Hauptfigur skizzieren und aus seinem psychoanalytischen Verständnis begründen, warum diese Doppelrolle für Nina zur besonderen Herausforderung und schließlich auch zur Überforderung wird.