A Clockwork Orange

A Clockwork Orange
Regie: Stanley Kubrick, GB 1972, 137 min, OF (Englisch), FSK 16

Alex ist ein ausgesprochener Beethoven-Liebhaber und Anführer einer Jugendbande – den Droogs. Die Gang lebt im trostlosen Vorort eines Londons der Zukunft. Ihr Leben dreht sich um Gewalt an Wehrlosen, Schlägereien mit anderen Gangs, Vergewaltigungen und Raubüberfälle. Vor allem für Alex scheint Geld hierbei eine geringe Rolle zu spielen. Das Zelebrieren und lustvolle Genießen von Gewalt steht für den Anführer der Bande im Vordergrund. Ein Versuch der Regierung, ihn mittels Gehirnwäsche zu resozialisieren, hat weittragende Konsequenzen.
Selten war ein Film derartig umstritten: Viermal Oscar nominiert, in vielen Ländern jahrzehntelang verboten, von den Kritikern als scharfe Gesellschaftskritik bejubelt und als gewaltverherrlichend angeprangert. Darum laden wir nach der Vorstellung zu einem Publikumsgespräch, um Reaktionen und Meinungen auszutauschen.

Eine Veranstaltung des Kulturreferates AStA Uni Rostock im Rahmen der 24. Rostocker Kulturwoche.

Eintritt: 6 Euro / erm. 4 Euro (Sponti-Abo nicht gültig) Reservierungen unter: 0381-498 56 01